eBay
  • WOW! Angebote
Antwort
Community-Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: ‎27-09-2010
Akzeptierte Lösung
Mindestpreis nicht erreicht. Was heißt das?

Ich habe auf einen Artikel geboten, bin auch (noch) Höchstbietende, aber da steht, der Mindestpreis wurde nicht erreicht. Was heißt das? Und was passiert jetzt., wenn der Preis auf meinem Gebot stehenbleibt??

Akzeptierte Lösungen: 2
Community-Mitglied
Beiträge: 8.696
Registriert: ‎05-08-2012
Beantwortet
als Antwort auf carolina7171

>Aber das ist doch albern. Dann kann man doch sofort einen Festpreisd eingeben.

 

Moin

warum ist das albern?

So ist für den Verkäufer gewährleistet,

dass er seinen Artikel nicht unter Preis verkaufen muss.

Wie Du siehst, hat es ja hier auch nicht geklappt mit dem Verkauf.

Keinem User war der Artikel soviel wert, wie dem Verkäufer . . .

Nun darf er ihn behalten und muss sich nicht ärgen,

ihn für z. B: 5.90 Euro herzugeben.

 

Erfahrungsgemäß ist es so,

dass die meisten User gern bieten wollen,

wenn also der Startpreis gleich sehr hoch angesetzt wird,

erlischt deren Interesse.

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt => H. Bötticher
*lotte.04*
Senior Member
Beiträge: 3.056
Registriert: ‎01-09-2010
Beantwortet
als Antwort auf carolina7171

Wenn der Mindestpreis erreicht ist kann weitergeboten werden. Es gibt also auch eine Wahrscheinlchkeit dass der Verkaufspreis über dem Mindestpreis liegt. Das ist bei Sofortkauf nicht gegeben.

 

Zudem wird eher ab 1 Euro mit Mindestpreis geboten als bei einem höheren Startpreis.

Andere Antworten: 7
Community-Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: ‎27-09-2010
Beantwortet
als Antwort auf carolina7171

Aber das ist doch albern. Dann kann man doch sofort einen Festpreisd eingeben. Oder die Startsumme sofort ab dem gewünschten Betrag eingeben.

 

Senior Member
Beiträge: 2.499
Registriert: ‎10-05-2012
Beantwortet
als Antwort auf carolina7171

wenn der Preis so stehenbleibt -passiert ---- nix.

 

Du hast nicht gekauft, daher heißt es: Mindestpreis.

 

Willst du den Artikel haben, kannst du durchaus nochmals höher bieten.

Sobald du den Mindestpreis erreicht hast, springt der sichtbare Preis auf diesen von dir gebotenen Mindestpreis.

Nach Auktionsende hättest du dann einen Kaufvertrag (wenn sonst keiner bietet).

Ich antworte nur in den Foren. PNs sind zwecklos.
Community-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: ‎04-08-2012
Beantwortet
als Antwort auf carolina7171

bei richtig wertvollen Artikeln ist der Mindestpreis gar nicht so "albern".

 

Der hält Schnäppchenjäger ab. Eine Gebotsabschirmung ist meiner Meinung nach auch sinnlos. Die Auktion kann vor Erreichen des Mindestpreises abgebrochen werden, also wäre auch ein Zwischenverkauf möglich, *denke ich jedenfalls*.

 

Unterm Strich ist das ein deutlicher Wink mit dem Zaunpfahl: "Du willst es? Dann zahl auch dafür!"

 

Klingt für mich ehrlich.

 

Nur meine fünf Cent dazu :smileyhappy:

peterkurer
Senior Member
Beiträge: 8.297
Registriert: ‎31-12-2011
Beantwortet
als Antwort auf carolina7171

Frag halt den Verkäufer wie hoch sein Mindestpreis war. Veielleicht verrät er es dir.

Antworten kannst Du hier, indem Du auf "Kommentare" klickst.
peterkurer
Senior Member
Beiträge: 8.297
Registriert: ‎31-12-2011
Beantwortet
als Antwort auf carolina7171

Wenn der Mindestpreis nichr ereicht wird ist der Arttikel auch nicht verkauft.

Den der Verkäufer möchte mindestens soundsoviel Euros haben.

Antworten kannst Du hier, indem Du auf "Kommentare" klickst.
*lotte.04*
Senior Member
Beiträge: 3.056
Registriert: ‎01-09-2010
Beantwortet
als Antwort auf carolina7171

Wenn der Mindestpreis nicht erreicht ist, dann gibt es keinen rechtsgültigen Kaufvertrag. Dazu müsste erst der vom VK hinterlegte Mindestpreis überboten werden.

Community-Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: ‎23-09-2014
Beantwortet
als Antwort auf carolina7171

ich habe eine gitarre ersteigert und war der höchstbietende aber jetzt erscheint dass das mindestgebot  nicht erzielt wurde.

wie geht nun weiter kann ich gitarre bezahlen oder jetzt alles hinfällig