Community-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: ‎17-05-2017
Akzeptierte Lösung
Vor kurzem habe ich mir eine AccuChek Mobile Blutzuckermesskassette gekauft.In der Artikelbeschreib=

Vor kurzem habe ich mir eine AccuChek Mobile Blutzuckermesskassette gekauft.In der Artikelbeschreibung war wohl auf das

Ablaufdatum hingewiesen aber mit dem Vermerk kann noch verwendet werden.

Nach Erhalt der Ware musste ich aber feststellen das das Teil nicht mehr zu verwenden ist. Bei Nachfrage beim Hersteller hat

man mir mitgeteilt das das Teil nach Ablauf nicht mehr zu verwenden ist. Meine Mailanfrage beim Verkäufer brachte leider gar nichts,

außer freche Antworten.Auch Ebay und Paypal haben mch da nicht richtig unterstützt, meiner Meinung nach.

Ich habe mir mal die Bewertungen des Verkäufers angeschaut und ich bin nicht der einzige dem es mit den gleichen Artikeln

von diesem Verkäufer so gegangen ist. Auch die habe ich Ebay mitgeteilt. Auch das brachte nicht den gewünchten Erfolg den

genau so einen Artikel hat der Verkäufer wieder eingestellt. Über Artikel melden habe ich leider keine Möglichkeit da die Auswahlmöglichkeiten nicht zutreffen. Vor einigen Tag nochmals per Mail gemeldet, aber der Artikel steht immer noch zum Verkauf.

Was könnte ich noch machen um diesen betrügerischen Verkauf zu stoppen?

Für euere Hilhe besten Dank vorab.

 

Akzeptierte Lösung
Senior Member
Beiträge: 3.031
Registriert: ‎09-11-2010
Beantwortet
als Antwort auf stefan2606

Servus @stefan2606

 

Ich gehe davon aus,

den Verkäufer erkannt zu haben.

Du solltest beim Kauf von Medizinprodukten folgendes bedenken:
1. Welcher private Anbieter kann über einen so langen Zeitraum solche Artikel in den Stückzahlen anbieten ?

Entweder in seinem familiären Umfeld bekommt jemand zuviel aufgeschrieben,

dann schadet das dem Solidarsystem Krankenversicherung

oder er "bezieht" es sonstwoher.

2. Man weiß nie,

ob diese Artikel sachgemäß gelagert wurden.

Die Haltbarkeitsdaten sind vermutlich unter der Voraussetzung gesetzt,

daß die Bedingungen der Lagerung auch annähernd geeignet sind.

3. Man sollte sich immer alle Bewertungen vor dem Kauf ansehen.

 

Vor nicht so langer Zeit hätte ein Verkäufer mit 95,6%

und Bewertungssternen von 4,7/4,3/4,2 hier gar nichts mehr einstellen können,

aber inzwischen braucht man wohl jeden hier.

 

Eine Bewertung von Dir würde vielleicht dennoch helfen...

irgendwann muß auch für Ebay ein Bewertungspunktestand erreicht sein,

den die nicht mehr für akzeptabel halten.

Allerdings kann man das Bewertungsrecht verloren haben,

wenn Paypal den Fall zu Deinen Ungunsten bewertet hat.

 

Strafrechtlich wirst Du hier kaum weiterkommen.

Bei der Zahl der negativen Bewertungen läßt sich zwar erkennen,

daß der Anbieter in Kauf nimmt,

daß die Artikel nicht mehr funktionieren.

Aber es ist letztlich Fehler des Käufers,

daß er dem Anbieter die Einschätzung überläßt,

die Ware wäre auch nach Verstreichen des MHD noch verwendbar.

 

Im Falle einer Fallöffnung bei Ebay/Paypal hättest Du die Beurteilung des Herstellers beifügen sollen.

 

Man kann auch ein Mitglied melden,

aber wenn man den Schwarzmarkt hier abstellen wollte,

kann man das auch ohne Meldung.

Und Käufer,

die sich als Abnehmer zur Verfügung stellen,

helfen hier leider nicht.

 

http://www.diabetes-online.de/a/analyse-online-schwarzmarkt-fuer-teststreifen-teil-1699862

 

 

 

 

 

Andere Antworten: 1
Senior Member
Beiträge: 992
Registriert: ‎23-02-2011
Beantwortet
[ Bearbeitet ]
als Antwort auf stefan2606

Wenn ebay auf Zuruf nichts unternimmt, kannst du andere lediglich über die Möglichkeit deiner Bewertung vorwarnen. Ein strafrechtlich relevantes Verhalten liegt hier wohl nicht vor. Was deinen Kauf betrifft, so bist du nicht auf ebay angewiesen, um deine Rechte durchzusetzen. Aber dafür braucht es mehr Informationen von dir, wie z. B. WIE hast du bezahlt? War der Verkäufer gewerblich oder privat? etc.pp.

 

Wenn der Verkäufer angibt, dass der Artikel trotz des Ablaufdatums in seiner Funktion uneingeschränkt verwendet werden kann, dies aber nachweislich nicht zutrifft, dann haftet er selbstverständlich für seine Zusage, d. h. es läge ein Sachmangel vor, aus dem du entsprechende Rechte herleiten kannst... bis hin zum Rücktritt.