Community-Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: ‎21-08-2017
Käufer meldet sich nicht um den Artikel zu holen.

Hallo.

 

Käufer kommt aus Polen.

Will meine Adresse und meine Telefonnummer.

Habe ihm mehrmals meine Telefonnummer und meine Email gesendet.

Auch angeboten per WhatsApp zu kommunizieren.

Nichts ist bis heute geschehen.

 

Wie teile ich dies ebay mit?

Wie soll ich damit umgehen?

 

Mfg

Andere Antworten: 1
Senior Member
Beiträge: 22.569
Registriert: ‎28-11-2012
Beantwortet
[ Bearbeitet ]
als Antwort auf web-notiz

@web-notiz

 

Du hättest am besten gleich einen Abholzeitraum in Dein Angebot schreiben müssen....

 

Dann setze ihm jetzt noch eine Frist von 7-10 Tagen und kündige gleichzeitig den Vertrag, sofern er bis dahin die Reifen nicht abholt.

 

http://www.ebay.de/itm/8-Autoreifen-Opel-Zafira-A-195-65-R15-an-Selbstabholer-Stahl-amp-Alufelg-/253...

 

Sollte dann nichts geschehen, öffne einen Nichtzahlerfall und schließe diesen nach 4 Tagen selbst.

 

http://pages.ebay.de/help/sell/unpaid-items.html

 

Das größere Problem besteht aber in PayPal - wieso hast Du diese Zahlungsmöglichkeit angeboten ?

 

Lies hier mal den Punkt 2  und für andere Verkäufe den Punkt 4

 

hier bitte klicken: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/sellerprotection-full?locale.x=de_DEfull

Kurzum: Du mußt sendungsverfolgt an die bei PayPal hinterlegte Adresse verschicken.... ansonsten bist Du womöglich nicht nur Deine Ware los, sondern zahlst noch die (günstigen) Versandgebühren aus der eigenen Tasche, wenn PayPal Deinen Käufern das Geld zurückerstattet, weil Du keine Sendungsnummer hochladen kannst.....

Und selbst wenn Du Dich an alle Auflagen hälst, bist Du noch nicht auf der sicheren Seite!
Auch im Falle einer (berechtigten oder unberechtigten) Reklamation (innerhalb der nächsten 180 Tage - denn so lange besteht der Käuferschutz !) läßt PayPal Dich im Regen stehen.

Überlege Dir gut, ob Du für den Käuferschutz und das erhöhte Risiko auch noch zusätzliche Gebühren zahlen möchtest !?

Bei Überweisung geht das Versandrisiko auf den Käufer über und Du kannst eventuelle Probleme leichter mit dem Käufer selbst klären, günstig verschicken, auch gerade ins Ausland wo meist der Versand nur per Fedex oder UPS erfolgen sollte, auch auf nachträgliche Änderungen von Versandadressen eingehen u.v.m..... - Dein Geld ist aber in jedem Fall sicherer auf Deinem Bankkonto.



*************************************************************************************
Mein Beitrag ist nur meine Meinung oder Erfahrung von User zu User - ohne rechtlichen Hintergrund !