Community-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: ‎22-11-2011
Akzeptierte Lösung
Hallo jemand will mich betrugen. Ich wollte was verkaufen für 699€. da wollte jemand mit scheck beza

bezahlen. hab ok gesagt. dann schreibt er , er hat mir ein scheck geschickt für mehr geld und nach dem der scheck,beim bank eingegangen ist, soll ich sein agent der differenzen bezahlen. es ist eideutig betrug, aber der hat jetzt meine adresse. ich antwörte garnicht mehr auf sein email, hab aber angst das er jemand borbeit schickt. bin ein ältere frau die mein mann 24/7 pflegen muss

Akzeptierte Lösung
Member
Beiträge: 10
Registriert: ‎14-06-2016
Beantwortet
als Antwort auf e4annie

Keine Mail versenden, einfach nichts mehr beantworten.

Nur mal so zur Kenntnis, dieser Typ würde Dir tatsächlich einen Scheck über

einen überhöhten Geldbetrag schicken. Vermutlich wird dieser zunächst

von der Bank auch gutgeschrieben und Du würdest dann den Differenzbetrag

überweisen.

Kurze Zeit später wird der Betrug erkannt. Der Scheck wird gefälscht oder der

Blankoscheck entwendet worden sein. Die Bank wird den zunächst gutgeschriebenen

Betrag zurück buchen. Dann würdest Du den überwiesenen Betrag als Verlust

abschreiben können.

Also noch einmal: Keinen weiteren Kontakt aufnehmen oder Mails beantworten.

Andere Antworten: 3
Member
Beiträge: 10
Registriert: ‎14-06-2016
Beantwortet
als Antwort auf e4annie

@e4annie:

 

Nachtrag:

Bei Gutschrift des Schecks hättest Du ja auch noch die Ware verschickt. Also wärst Du

nicht nur das zurück überwiesene Geld sondern auch die Ware los.

Senior Member
Beiträge: 92
Registriert: ‎12-05-2011
Beantwortet
als Antwort auf e4annie

Hallo e4annie, 

 

das ist ein sogenannter Überzahlungsbetrug, der war eigentlich nur auf den Differenzbetrag zwischen Rechnungssumme und Schecksumme aus. Einige Tage wäre der Scheck dann geplatzt - der ist Marke Eigenbau.

 

Kein Kontakt mehr zu dem vermeintlichen Käufer. Wenn du nicht mehr reagierst, "haken die dich ab" und du hast Ruhe.

Sieht ganz nach Nigeria-Connection aus.

 

 

Gruß Martin

 

Member
Beiträge: 10
Registriert: ‎14-06-2016
Beantwortet
als Antwort auf e4annie

@e4annie: Keine Angst, der Betuffer wollte "nur" an dein Geld. Der kommt nicht vorbei, was sollte er auch

mit einem Besuch bezwecken. Das wäre für ihn nur ein Risiko enttarnt zu werden. Also keine Aufregung. Smiley (fröhlich)