Antworten
Highlighted
Community-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: ‎11-09-2017
Akzeptierte Lösung

Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

Hallo,

ich habe über eBay via Sofortkauf eine Armbanduhr in Höhe von 3900€ verkauft - ohne Rückgabemöglichkeit.

Der Käufer zahlt nicht und meldet sich nicht auf meine Nachrichten. Der Käufer ist seit kurzem bei eBay angemeldet und hat null Bewertungen.

 

Welche Möglichkeiten habe ich außerhalb von eBay?

Ich sehe es so: Es ist ein Kaufvertrag zustande gekommen, ohne Widerrufsrecht. Kann ich den Verkäufer verklagen? Was würdet ihr tun?

Senior Member
Beiträge: 32.850
Registriert: ‎04-01-2011

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf magelli-media

magelli-media schrieb:

Hallo,

ich habe über eBay via Sofortkauf eine Armbanduhr in Höhe von 3900€ verkauft - ohne Rückgabemöglichkeit.

Der Käufer zahlt nicht und meldet sich nicht auf meine Nachrichten. Der Käufer ist seit kurzem bei eBay angemeldet und hat null Bewertungen.

 

Welche Möglichkeiten habe ich außerhalb von eBay?

Ich sehe es so: Es ist ein Kaufvertrag zustande gekommen, ohne Widerrufsrecht. Kann ich den Verkäufer verklagen? Was würdet ihr tun?


@magelli-media

 

Was soll das??

 

Du bist gewerblicher Verkäufer!!

 

 



Schmailies Schmailies Schmailies
Aufgrund meiner Einstellung zum Leben, sehe ich keinen notwendigen Grund, mich meinem Alter entsprechend zu verhalten.

Senior Member
Beiträge: 34.579
Registriert: ‎31-12-2011

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf magelli-media

Hallo magelli-media

 

Klar kannst du auf Zahlung bestehen.

 

Such dir einen guten Anwalt.

 

Aber meist ist es so das bei Käufern die nicht bezahlen auch nichts zu holen ist.

 

Gruß

Community-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: ‎11-09-2017

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf **nff**
Das war ein Privatverkauf. Wurde auch so im Verkaufstext verdeutlicht.
Community-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: ‎11-09-2017

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf peterkurer
Ich denke da ist etwas zu holen.
Senior Member
Beiträge: 20.606
Registriert: ‎09-07-2010

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf magelli-media

Hallo @magelli-media ,

 

du kannst es ja versuchen: http://pages.ebay.de/rechtsportal/allg_2.html

 

Wenn der Käufer seine ladungsfähige Anschrift bei eBay angegeben hat, wird er nach Erhalt der Klageschrift von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Dieses kannst du nämlich - als Gewerblicher - in diesem Fall nicht ausschließen.

 

Sollte es dann trotzdem vor dem Kadi weitergehen, wird ggf. thematisiert, dass du keine Widerrufsbelehrung hinterlegt hast. Andererseits ist das ein Verstoß, der an anderer Stelle geahndet wird. Für den Käufer gibt das BGB ausreichend her.

 

http://www.ebay.de/itm/Zenith-Pilot-Type-20-Extra-Special-45mm-Stahl-Full-Set-NP-5300-/172767131164?...

Senior Member
Beiträge: 32.850
Registriert: ‎04-01-2011

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf magelli-media

magelli-media schrieb:
Das war ein Privatverkauf. Wurde auch so im Verkaufstext verdeutlicht.

Wenn interessiert das??

 

Wenn Du privat verkaufen willst, dann benutze ein privates Konto, und nicht Deinen gewerblichen Account!

 

 



Schmailies Schmailies Schmailies
Aufgrund meiner Einstellung zum Leben, sehe ich keinen notwendigen Grund, mich meinem Alter entsprechend zu verhalten.

Community-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: ‎11-09-2017

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf **nff**

Habe nur diesen einen Account. Danke

 

Community-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: ‎11-09-2017

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf marlenecatze

Okay, also stehen die Chancen schlecht. Toll. Danke.

Senior Member
Beiträge: 2
Registriert: ‎02-09-2010

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf magelli-media

Dann darfst Du das Angebot nicht in Deinem gewerblichen Account anbieten, sondern musst Dir einen zweiten, privaten zulegen. Du schneidest Dich ins eigene Fleisch.

Senior Member
Beiträge: 20.606
Registriert: ‎09-07-2010

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf magelli-media

Bevor du nochmals über diesen (gewerblichen) Account einstellst, solltest du dringend deinen Auftritt überarbeiten.

Deine AGB sind für eBay untauglich, deine WRB ist seit Olims Zeiten nicht mehr aktuell und darüberhinaus fehlen diverse Pflichtangaben.

 

http://pages.ebay.de/rechtsportal/gewerbliche_verkaeufer.html

Community-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: ‎11-09-2017

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf marlenecatze

Danke.

Oder ich verkaufe einfach nix mehr über eBay.

Senior Member
Beiträge: 1.549
Registriert: ‎23-03-2016

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf magelli-media

Hi!

Selbst wenn Du es mit einem privaten Verkäuferkonto privat veräussert hättest, wäre ein rechtliches Einfordern m.M. mehr als unsinnvoll. Klage auf Feststellung des Kaufvertrages, Inkassomaßnahmen, etc.  Aber ok, muß jeder selbst wissen.

 

Was würdet ihr tun?

 

Nichtzahlerfall http://pages.ebay.de/help/sell/unpaid-items.html auf/zu, daneben den Käufer nochmals in Verzug setzen, abschliessend Rücktritt vom Kaufvertrag mitteilen.

 

Fertig

Senior Member
Beiträge: 7.559
Registriert: ‎08-09-2010

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf magelli-media
@magelli-media
der Käufer wird übersehen haben, dass du kein PP anbietest, sonst hätte er bestimmt bezahlt!

Noch einmal Glück gehabt!


"... Antworten: unter " KOMMENTARE" oder "ANTWORTEN" ...

Man muss nicht unbedingt das Licht des anderen ausblasen, um das eigene Licht leuchten zu lassen.

"KEIN Mensch MUSS müssen".
Community-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: ‎11-09-2017

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

[ Bearbeitet ]
als Antwort auf 2017maha

@2017maha Wieso Glück gehabt?

Senior Member
Beiträge: 7.559
Registriert: ‎08-09-2010

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf magelli-media
Wieso?
Wenn er per PP bezahlt hätte ... danke, dann wäre die Uhr und das Geld weg ... sicherbin.


"... Antworten: unter " KOMMENTARE" oder "ANTWORTEN" ...

Man muss nicht unbedingt das Licht des anderen ausblasen, um das eigene Licht leuchten zu lassen.

"KEIN Mensch MUSS müssen".
Community-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: ‎11-09-2017

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

[ Bearbeitet ]
als Antwort auf 2017maha

@2017maha

Deine Antwort hat mich nachdenklich gestimmt.

Ich frage mich, wie so ein möglicher Betrug denn vonstattengehen würde.

 

Angenommen der Betrüger wählt den Namen einer existierenden Person und dessen Adresse für seine Betrügereien. Mit diesen Daten eröffnet er (oder sie) ein neues E-Mail-Konto und einen eBay Account.

 

Dann kauft er ein teures Produkt auf eBay per Sofortkauf und zahlt per PayPal. 

 

Angenommen ich erhalte das Geld per PP. Dann schicke ich die teure Ware los, an die angegebene Adresse.

Und dann? An der Adresse wohnt ja der tatsächlich existierende Mensch, der von alledem nichts weiß.

 

Wie bekommt dann der Betrüger das Paket, bzw. die Ware?

 

Senior Member
Beiträge: 7.559
Registriert: ‎08-09-2010

Betreff: Käufer zahlt nicht - Zahlung rechtlich "erzwingen" - wie?

als Antwort auf magelli-media
Ein paar Worte:
K ist im Ausland oder lässt Sendung ins Ausland schicken ... viele VK wissen NICHT, dass es von PP dafür andere Vorgaben gibt.
Dann gibt es auch noch die geklauten Kreditkarten, mit denen bezahlt wird.
Es gibt noch einige Möglichkeiten ,,, die möchte ich jetzt nicht verdeutlichen.
Tante Google weiß da noch einiges.


"... Antworten: unter " KOMMENTARE" oder "ANTWORTEN" ...

Man muss nicht unbedingt das Licht des anderen ausblasen, um das eigene Licht leuchten zu lassen.

"KEIN Mensch MUSS müssen".