Antworten
Highlighted
Community Manager
Beiträge: 4.136
Registriert: ‎12-10-2011

eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Dienstag, den 25. März 2014

Hallo,

 

in den News für gewerbliche Verkäufer - Frühling 2014 haben wir angekündigt, 2014 neue Verkäuferstandards einzuführen.

 

s1.jpg

 

Ab 20. August 2014 ändern wir die Methode  zur Ermittlung des Servicestatus von Verkäufern. Damit werden sowohl Transaktionen mit Mängeln als auch die Anzahl geschlossener Fälle, die nicht vom Verkäufer geklärt wurden, den Servicestatus beeinflussen.

 

Wir laden euch ein zu einem Community-Chat, in dem das eBay-Team eure Fragen rund um die neuen Verkäuferstandards beantwortet.

 

Wir freuen uns auf eure Fragen


am 19. März 2014

von 15.00 - 16.00 Uhr

 

am 25. März 2014

von 15.00 - 16.00 Uhr

 

zum Thema: Neue Verkäuferstandards

 

Bitte stellt eure Fragen themenbezogen, da abweichende Beiträge von uns entfernt werden.

 

Beachtet auch, dass es im Chat um einen Informationsaustausch geht und keinesfalls um eine Rechtsberatung, die von eBay nicht geleistet werden kann und darf.

Liebe Grüße,

Steffi




Erreichbar via Email:

steffi.de@ebay.com





eBay-Mitarbeiter
Beiträge: 72
Registriert: ‎06-01-2014

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf steffi.de@ebay.com

Herzlich Willkommen zum eBay Community Chat mit dem Thema

 

Neue Verkäuferstandards

 

Bitte stellt eure Fragen an unser eBay Experten Team themenbezogen, da abweichende Beiträge von uns entfernt werden.

Beachtet auch, dass es im Chat um einen Informationsaustausch geht und keinesfalls um eine Rechtsberatung, die von eBay nicht geleistet werden kann und darf.

Die Antworten für die Fragen die wir nicht innerhalb dieser Chat Stunde beantworten können werden nachträglich von uns hier in diesem Chat eingestellt.

 

                                                                       Vielen Dank

Senior Member
Beiträge: 14.032
Registriert: ‎02-09-2010

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf ebay-verkaeufer-team@ebay.com

Thema Sanktionen bei Falleröffnung:

Ab Juni 2014 mit dem neuen Widerrufsrecht muss der Verbraucher ja explizit in Textform seinen Widerruf erklären (der Widerruf kann nicht mehr durch bloße Rücksendung erklärt werden), die Ware zurücksenden und hat erst dann einen Anspruch auf Rückzahlung.
1. Hat eBay dafür schon was geplant, in der Art das der Käufer einen Widerrufs-Link/Button in "Mein eBay" erhält, der dann z.B. automatisch dm VK einen Textbaustein zusendet, indem der Käufer seinen Widerruf erkärt ?

2. Wie kann nach Erhalt des schriftlichen Widerrufs der Händler saktionsfrei den Transaktionsabbruch einleiten ?

3. Betrachtet eBay den Widerruf weiterhin  auch als "Transaktionsabbruch" oder gibt es dann eine neue Definition ?
Für mich ist ein Widerruf kein Abbruch, sondern die ordnungsgemäße Ab- und Rückabwicklung eines Kaufes. Der Vorgang wird ja zu keinem Zeitpunkt "abgebrochen".
Bei einem Widerruf wird der Käufer ja so gestellt, als wäre der Kauf nie erfolgt. Mal außen vorlassend, daß er die Rücksendekosten tragen muss, sofern nicht anders vereinbar.
 Von "Abbruch" kann also nie die Rede sein.

4. Wie oben geschrieben, hat der Verbraucher erst nach Rücksendung der Ware einen Anspruch auf Rückzahlung.
Nimmt eBay/PP Rücksicht darauf oder gibts es/wird es geben eine AGB-Klausel in der der Händler auf die Vorab-Zusendung verzichten "darf" ?
Oder geht es wie jetzt schon in der Art, daß der Käufer die Rücksendung mittels Sendungsnummer  nachweist und dann automatisch von eBay/PP sein Geld zurückbekommt ?


5. Was kann ein Händler tun, wenn ein Käufer einen Fall "abweichender Artikel" eröffnet, es sich aber nur um einen Gewährleistungsfall (lediglich defekter Artikel ) handelt und der Käufer auf diesem Weg einen Vorabaustausch "erzwingen" will,
ohne den defekten Artikel einzusenden.

Fällt ein Gewährleistungsfall auch unter den Käuferschutz ?

Was ist, wenn VK einen Mißbrauch des Käuferschutzantrags meldet, startet das nicht evtl. eine "Gewaltspirale" seitens des Käufers (Rachebewertung, Rachekäufe durch Bekannte etc) ?


 

Community-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: ‎28-03-2011

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf *krull*

Eine grundsätzliche Frage:

gelten ALLE geöffnete Fälle oder nur, wie bisher die geschlossen werden ohne dass der Verkäufer was tut.

Was wenn z.B. Sendungen vom Versanddienstlister verloren werden ?

Ich hatte schon Fälle , da sind Pakete spurlos verschwunden. DHL zahlt die Ware, da sie selber diese nicht mehr finden können.

Wird solch ein Fall trotzdem negativ auf MEINE Verkäuferleistung gerechnet ?

eBay-Mitarbeiter
Beiträge: 72
Registriert: ‎06-01-2014

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf *krull*
Spoiler

*arme_socke_will_reich_werden* schrieb:

Thema Sanktionen bei Falleröffnung:

Ab Juni 2014 mit dem neuen Widerrufsrecht muss der Verbraucher ja explizit in Textform seinen Widerruf erklären (der Widerruf kann nicht mehr durch bloße Rücksendung erklärt werden), die Ware zurücksenden und hat erst dann einen Anspruch auf Rückzahlung.
1. Hat eBay dafür schon was geplant, in der Art das der Käufer einen Widerrufs-Link/Button in "Mein eBay" erhält, der dann z.B. automatisch dm VK einen Textbaustein zusendet, indem der Käufer seinen Widerruf erkärt ?

2. Wie kann nach Erhalt des schriftlichen Widerrufs der Händler saktionsfrei den Transaktionsabbruch einleiten ?

3. Betrachtet eBay den Widerruf weiterhin  auch als "Transaktionsabbruch" oder gibt es dann eine neue Definition ?
Für mich ist ein Widerruf kein Abbruch, sondern die ordnungsgemäße Ab- und Rückabwicklung eines Kaufes. Der Vorgang wird ja zu keinem Zeitpunkt "abgebrochen".
Bei einem Widerruf wird der Käufer ja so gestellt, als wäre der Kauf nie erfolgt. Mal außen vorlassend, daß er die Rücksendekosten tragen muss, sofern nicht anders vereinbar.
 Von "Abbruch" kann also nie die Rede sein.

4. Wie oben geschrieben, hat der Verbraucher erst nach Rücksendung der Ware einen Anspruch auf Rückzahlung.
Nimmt eBay/PP Rücksicht darauf oder gibts es/wird es geben eine AGB-Klausel in der der Händler auf die Vorab-Zusendung verzichten "darf" ?
Oder geht es wie jetzt schon in der Art, daß der Käufer die Rücksendung mittels Sendungsnummer  nachweist und dann automatisch von eBay/PP sein Geld zurückbekommt ?


5. Was kann ein Händler tun, wenn ein Käufer einen Fall "abweichender Artikel" eröffnet, es sich aber nur um einen Gewährleistungsfall (lediglich defekter Artikel ) handelt und der Käufer auf diesem Weg einen Vorabaustausch "erzwingen" will,
ohne den defekten Artikel einzusenden.

Fällt ein Gewährleistungsfall auch unter den Käuferschutz ?

Was ist, wenn VK einen Mißbrauch des Käuferschutzantrags meldet, startet das nicht evtl. eine "Gewaltspirale" seitens des Käufers (Rachebewertung, Rachekäufe durch Bekannte etc) ?


 


 

Hallo *arme_socke_will_reich_werden*,

 

vielen Dank für die strukturierten Fragen. Hier kommen die Antworten Frau (fröhlich)

 

  1. Frage: Off Topic
  2. Wenn der Käufer widerruft und die Transaktion mit dem entsprechenden Grund rückabgewickelt wird, dann gilt dies nicht als „Mangel“. 
  3. Ein Widerruf durch den Käufer wird nicht als „Mangel“ gewertet (s.o), es sei denn, der Artikel war „nicht wie beschrieben“.
  4. Beim Widerruf löst der Verkäufer selbst die Rückzahlung des Kaufpreises an den Käufer aus. Dies muss er - auch und gerade unter der neuen Rechtslage - bereits dann tun, wenn der Käufer den Versand des Kaufgegenstandes belegt.
  5. Ein defekter Artikel ist ebenfalls ein Gewährleistungsfall und damit ein „Mangel“ im Sinne der neuen Verkäuferstandards. 
Community-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: ‎28-03-2011

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf johnofre

Andere Beispiel: Käufer meldet einen nicht erhaltenen Artikel.

Eine Woche später kommt die Sendung zurück mit Vermerk "Empfänger unbekannt verzogen" - oft ziehen die Käufer um, ändern die Anmeldeadresse bei ebay, vergessen ( oder  wissen nicht dass sie die auch ändern müssen ) die Versandadresse.

Ich schicke die Waren nochmal - Kunde schließt den Fall. Wird so ein Fall auch als "Mangel" bewertet ?

Member
Beiträge: 29
Registriert: ‎07-06-2011

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf steffi.de@ebay.com

Was ist wenn der Kunde denn Fall nicht schliest ?

 

eBay-Mitarbeiter
Beiträge: 72
Registriert: ‎06-01-2014

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf johnofre

johnofre schrieb:

Eine grundsätzliche Frage:

gelten ALLE geöffnete Fälle oder nur, wie bisher die geschlossen werden ohne dass der Verkäufer was tut.

Was wenn z.B. Sendungen vom Versanddienstlister verloren werden ?

Ich hatte schon Fälle , da sind Pakete spurlos verschwunden. DHL zahlt die Ware, da sie selber diese nicht mehr finden können.

Wird solch ein Fall trotzdem negativ auf MEINE Verkäuferleistung gerechnet ?


Hallo johnofre,

 

für die Mängelquote gelten alle geöffneten Fälle wegen eines erheblich von der Beschreibung abweichenden oder nicht erhaltenen Artikels. Denn schon ein geöffneter Fall deutet darauf hin, dass der Kunde eine negative Kauferfahrung gemacht hat.

 

Sobald ein Fall, der wegen eines von der Beschreibung abweichenden oder nicht erhaltenen Artikels geöffnet wurde, vom eBay-Kundenservice nicht zu Ungunsten des Verkäufers entschieden und geschlossen wird, zählt dieser nicht länger als Mangel.


eBay-Mitarbeiter
Beiträge: 72
Registriert: ‎06-01-2014

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

[ Bearbeitet ]
als Antwort auf johnofre

johnofre schrieb:

Andere Beispiel: Käufer meldet einen nicht erhaltenen Artikel.

Eine Woche später kommt die Sendung zurück mit Vermerk "Empfänger unbekannt verzogen" - oft ziehen die Käufer um, ändern die Anmeldeadresse bei ebay, vergessen ( oder  wissen nicht dass sie die auch ändern müssen ) die Versandadresse.

Ich schicke die Waren nochmal - Kunde schließt den Fall. Wird so ein Fall auch als "Mangel" bewertet ?


In diesem Fall sollte der Verkäufer den Fall an den eBay-Kundendienst eskalieren, um zu erreichen, dass er zu Gunsten des Verkäufers geschlossen wird.
 
Außerdem berücksichtigt der Toleranzbereich innerhalb Mängelquote, dass solche Ausnahmefälle in der Regel keine Auswirkungen auf den Status des Händlers haben.
Community-Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: ‎26-10-2010

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf johnofre

Man fragt sich, wieso um aller hergottsnamen überhaupt solche Maßnahmen ergriffen werden! Ich bin als ehrlicher VK mit 100% Profil und jahrelanger Verkaufserfahrung auch VOR diesen Maßnahmen IMMER gut zurecht gekommen. Was soll also diese weitere Gängelung der Verkäufer?

 

Die FALL ERÖFFNEN Funktion ist viel zu unübersichtlich, in 95% der Fälle wissen Käufer nicht einmal das sie einen Fall öffnen und entschuldigen sich im nachhinein sogar! Besonders bei Versandarten, die naturgemäß länger unterwegs sind, Stichwort Warensendung...

 

 

Community-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: ‎28-03-2011

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf johnofre

Warum werden bereits 3 * DSR in "Artikel wie beschrieben als Mangel interpretiert.

Es gibt viele Kategorien wo das sehr oft passiert:

Kleidung: weil die Käuferin in gr. 38 nicht hineinpasst ( obwohl Maße klar in der AB stehen ) ( weil sie eigentlcih gr. 40 hat, es sich aber selber nicht gestehen will ;-)) - da gibt es Sterne-Abzug für den Verkäufer

In vielen Bereichen gibt es Sternchenabzug für Farben - die sehen in Wirklichkeit nicht so aus wie auf dem Monitor daheim ( Baujahr 1990 oder älter :-(((

Sowas sollte gar nicht erlaubt sein - und nicht auch noch den Verkäufer dafür zu bestrafen

Community-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: ‎08-10-2010

Mängelliste

als Antwort auf steffi.de@ebay.com

Moin,

 

Ebay führt ja nun die Statusbewertung anhand einer Mängelliste ein, Super Sache für jeden Verkäufer der wenig verkauft und der seine Artikel am besten noch am selben Tag persöhnlich vorbei bringt.

Alle anderen Verkäufer die Ihre Artikel versenden haben wahrscheinlich das Problem das sie des öfteren "Fälle" um die Ohren gehauen bekommen die aufgrund der Lieferzeiten / nicht Lieferung / Lieferverzug der Versender entstehen.

So ist es auch bei uns und wir liegen bereits jetzt schon weit über der Mängelqoute. Es ist einfach unmöglich diese Quote zu erfüllen da jeder Käufer zu jeder Zeit und wie er lustig ist einen Fall eröffnen kann. Sollte Ebay diesen Quatsch so wirklich realisieren werden etliche Verkäufer herabgewertet und werden nichts mehr verkaufen.

Da JEDER eröffnete Fall zählt ist es eine Frage der Zeit ( auch in Verbindung mit den Mehrkosten für die Versandkosten mitberechnung bei den Gebühren ) bis Ebay nicht mehr existiert. Das Ebay den Verkäufer schon seit langem benachteiligt und dem Käufer alles ermöglicht ist ja bekannt aber ist es wirklich gewollt das wir als Verkäufer zu anderen Plattformen wechseln weil es dort noch gerecht zugeht?

eBay-Mitarbeiter
Beiträge: 72
Registriert: ‎06-01-2014

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf seidochfair

seidochfair schrieb:

Was ist wenn der Kunde denn Fall nicht schliest ?

 


Bitte siehe die Antwort zu johnofre's Frage. Vielen lieben Dank
Member
Beiträge: 29
Registriert: ‎07-06-2011

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf steffi.de@ebay.com

Ich finde der Punkt Versandzeit dringent Überarbeitungs würdig , da der Versandweg von uns Händlern nicht beeinflußbar ist (nicht wenn es der günstigste sein soll),liegt hier die schuld in der Regel am Versansddienstleister ., und an der erfahrungen der Kunden, ein besispiel :

 

Ein kunde kauft ab und an einen artikel und bekommt die auch alle sofort,dann kauf er einenArtikel  und die Buch oder Warensendung brauch was durchaus sein kann 10 Tage ( Ich habe schon 21 Tage erlebt !!!!!), wie soll man dem Kunden vertsändlich machen ,das es am Versandunternehmen liegt ??

Senior Member
Beiträge: 492
Registriert: ‎09-07-2010

Betreff: Mängelliste

als Antwort auf www_in-tuning_de


Guten Tag! Ich habe den Artikel noch nicht bekommen und gerade festgestellt dass ich die falsche Postleitzahl angegeben habe. Die richtige lautet xxxxx  xxxxxxxxx. Bitte um Rückmeldung wann ich den Artikel erhalte.Danke im Voraus"

 

 


Warum wird mir als Mangel angerechnet wenn der Käufer mich an eine falsche Adresse verschicken läßt?

 

Was habe ich hier falsch gemacht, was kann ich hier besser machen?

 

Gruß

Richard

Community-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: ‎28-03-2011

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf ebay-verkaeufer-team@ebay.com

ebay-verkaeufer-team@ebay.com schrieb:

 

Sobald ein Fall, der wegen eines von der Beschreibung abweichenden oder nicht erhaltenen Artikels geöffnet wurde, vom eBay-Kundenservice nicht zu Ungunsten des Verkäufers entschieden und geschlossen wird, zählt dieser nicht länger als Mangel.



Und wenn die Post einfach eine Sendung "verschlampt" ( soll ja auch passieren ;-) ?

Z.B. ein Brief wird verloren, Kunde eröffnet Fall wg Nichterhalt

In solchen Fällen schicke ich den Kunden Ersatz - oder wenn nicht mehr lieferbar, das Geld zurück. ( auch OHNE dass ein Fall geöffnet wird :-))

Was passiert dann mit dem Fall und wie wird gewertet ?



eBay-Mitarbeiter
Beiträge: 72
Registriert: ‎06-01-2014

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf tsiporo

tsiporo schrieb:

Man fragt sich, wieso um aller hergottsnamen überhaupt solche Maßnahmen ergriffen werden! Ich bin als ehrlicher VK mit 100% Profil und jahrelanger Verkaufserfahrung auch VOR diesen Maßnahmen IMMER gut zurecht gekommen. Was soll also diese weitere Gängelung der Verkäufer?

 

Die FALL ERÖFFNEN Funktion ist viel zu unübersichtlich, in 95% der Fälle wissen Käufer nicht einmal das sie einen Fall öffnen und entschuldigen sich im nachhinein sogar! Besonders bei Versandarten, die naturgemäß länger unterwegs sind, Stichwort Warensendung...

 

 


Hallo tsiporo,

 

unsere Daten zeigen, dass die meisten Verkäufer, die heute eBay-Verkäufer mit Top-Bewertung oder überdurchschnittlich sind, auch unter dem neuen Bewertungssystem diesen Status behalten werden.
Community-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: ‎18-02-2011

Betreff: Mängelliste

als Antwort auf das-geschichtsbuch

Was ist, wenn ein Käufer aus Versehen eine negtive oder neutrale Bewertung abgegeben hat,?

Senior Member
Beiträge: 63
Registriert: ‎19-02-2014

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf steffi.de@ebay.com

Frage: ein Fall wegen Abweichnung wird eröffnet. Ich antworte dem Käufer sage und schreibe 7 x (habe ja sonst nichts zu tun),

der KÄufer zeigt keine Reaktiion. Nach 30 Tagen schliesst Ebay den Fall automatisch.

 

Gilt dieser Punkt zukünftig als Mangel???

Community-Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: ‎26-10-2010

Betreff: eBay Community-Chat zu den neuen Verkäuferstandards, am Mittwoch, den 19. März, und Diensta

als Antwort auf ebay-verkaeufer-team@ebay.com

ebay-verkaeufer-team@ebay.com schrieb:

johnofre schrieb:

Andere Beispiel: Käufer meldet einen nicht erhaltenen Artikel.

Eine Woche später kommt die Sendung zurück mit Vermerk "Empfänger unbekannt verzogen" - oft ziehen die Käufer um, ändern die Anmeldeadresse bei ebay, vergessen ( oder  wissen nicht dass sie die auch ändern müssen ) die Versandadresse.

Ich schicke die Waren nochmal - Kunde schließt den Fall. Wird so ein Fall auch als "Mangel" bewertet ?


In diesem Fall sollte der Verkäufer den Fall an den eBay-Kundendienst eskalieren, um zu erreichen, dass er zu Gunsten des Verkäufers geschlossen wird.
 
Außerdem berücksichtigt der Toleranzbereich innerhalb Mängelquote, dass solche Ausnahmefälle in der Regel keine Auswirkungen auf den Status des Händlers haben.

Das mag bei kleinen Unternehmen wohl gehen, aber bei den großen hängt man deswegen wohl den ganzen Tag an der eBay-Hotline und bearbeitet einen Fall nach dem anderen. Dafür müssten sogar neue Arbeitskräfte angestellt werden... ergo total absurd!!!