Community-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: ‎05-10-2014
Verkäufer macht Verkauf einfach rückgängig
Hallo !
Ich habe 3 Artikel bei einem Händler ersteigert und gesammelt, da er anbietet Versand zu sparen. Es waren 3 neue Hosen, zwei davon konnte ich mit 1,00€ ergattern. Hätte ich nicht mindestens 3 Teile günstig erhalten, hätte ich bei dem Händler gar nicht geboten, da mir der Versand sonst zu teuer wär. Jedenfalls wurden mir 2 Hosen zugeschickt, 1,00€ von der dritten zurück auf mein PayPal Konto gezahlt und fertig. Begründung: Hose kann nicht geliefert werden. Daraufhin fragte ich ob es vielleicht möglich wäre, die Hose in einer anderen Farbe oder zu einem späteren Zeitpunkt zu bekommen, die geantwortet ... Nein, wir sind auch nur Menschen. Es wird nichts mehr geliefert. Jetzt habe ich doch den hohen Versand für nur zwei Teile gezahlt. Sowas ärgert mich. Darf ein Händler das einfach so ?
Liebe Grüße
Andere Antworten: 1
Senior Member
Beiträge: 80.661
Registriert: ‎09-07-2010
Beantwortet
als Antwort auf emmi-84

@emmi-84  schrieb:
Hallo !
Ich habe 3 Artikel bei einem Händler ersteigert und gesammelt, da er anbietet Versand zu sparen. Es waren 3 neue Hosen, zwei davon konnte ich mit 1,00€ ergattern. Hätte ich nicht mindestens 3 Teile günstig erhalten, hätte ich bei dem Händler gar nicht geboten, da mir der Versand sonst zu teuer wär. Jedenfalls wurden mir 2 Hosen zugeschickt, 1,00€ von der dritten zurück auf mein PayPal Konto gezahlt und fertig. Begründung: Hose kann nicht geliefert werden. Daraufhin fragte ich ob es vielleicht möglich wäre, die Hose in einer anderen Farbe oder zu einem späteren Zeitpunkt zu bekommen, die geantwortet ... Nein, wir sind auch nur Menschen. Es wird nichts mehr geliefert. Jetzt habe ich doch den hohen Versand für nur zwei Teile gezahlt. Sowas ärgert mich. Darf ein Händler das einfach so ?
Liebe Grüße

Hallo, Emmi.... es geht doch eigentlich nicht darum, ob und was er darf....

 

Es geht hier um einen gewerblichen Händler, der seinen Lagerbestand scheinbar nicht auf dem Schirm hat.

Das ist ärgerlich für dich als Käufer, kann ich verstehen.

Aber eben - wie er schon schrieb - menschlich, weil eben Fehler gemacht werden.

Du kannst das aber durchaus auch in der Bewertung mit einbringen, dass ein Artikel nicht geliefert werden konnte.