Antworten
Highlighted
Community-Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: ‎11-12-2010

Der Käuferschutz von Ebay und Paypal konnten mich noch nie schützen, verlasst euch bloß nicht drauf!

Hallo,

 

leider kann man sich bei so großen "Läden" wie Ebay und Paypal ja nirgends wirksam beklagen bei Problemen. Deshalb schreib ich hier einfach mal meine frustrierte Warnung, an alle die es lesen.

 

Ich hab jetzt drei Mal den Ebay Käuferschutz gebraucht und ein Mal zusätztlich den von Paypal.

 

Das erste Mal war vor einigen Jahren. Eine Kofferraum Klappe von einem kleinen Autohändler kam nur mit einem dünnen Tuch lieblos umwickelt und mit ein paar Papp-Stücken "geschützt" an und war verzogen und hatte ein paar Dellen, Beulen und Kratzer. Damals was das alles neu für mich, der Händler antwortete sofort und es gab einige Sachen wie die Versandkosten zu klären. Auch ein großer Rabtt wurde angeboten, was mir aber nichts brauchte, da der Deckel komplett unbrauchbar war. Ich war immer schön höflich und hatte ein paar Tage Zeit für Antworten gegeben, die später immer länger dauerten. Und bums! ohne Vorwarnung läuft die Frist ab, Händler reagiert nicht mehr, meine schlechte Bewertung wurde von Ebay gelöscht, weil ich den Händler einen Betrüger nannte, was er ja (nur juristisch nicht bewiesen) war. Selbst Mahnungen von Anwälten über ein Verbraucher Schutz Portal zeigten keine Reaktion. Die Telefonnummer im Ebay Profil war nicht vergeben. Ein Hinweis darüber an Ebay brauchte nichts. Die Frist war Damals noch kürzer als heute. Das waren irgendwas zischen 120-140€, futsch. 

 

Das zweite Mal hatte ich letztes Jahr für 2-3€ ein kleines Elektronik Teil aus China bestellt. Lieferungen aus China dauern bei mir zwischen sieben Tage und zwei einhalb Monaten, im Extrem. Normal sind so drei bis sechs Wochen. Ich bestell dort recht häufig Kleinkrams. Problem: der Ebay Käuferschutz ist hier komplett nutztlos, wenn man nicht regelmäßig falschen Alarm bei länger Lieferzeit schlagen will. Den er läuft regelmäßig schon ab, wenn die Waren noch unterwegs sind. Ok, dies war das erste Mal nach 15 Jahren, das nichts an kam. Ebay Käuferschutz abgelaufen. Paypal Käuferschutz hat längere Fristen. Hab ich gemacht. Am Ende hab ich Recht bekommen, Fall geschlossen und wenn möglich sollte ich mein Geld zurück bekommen. Ok, scheinbar war es nicht möglich, Geld kam nie welches bei mir an.

 

Nach dem es 15 Jahre und hunderte Male gut ging, gleich der Nächste Fall. Ein Teil für 14€ aus China. Bestellt im Jannuar. Gerade gelernt, dass man tierisch auf die Fristen aufpassen muss. Und hier hab ich nun tatsächlich das äußerst enge Zeitfenster zwischen könnte locker noch kommen bis Ende der Käuferschutz-Frist erwischt und bei Ebay gemeldet. Mir wurde dann vom Verkäufer, einem großen mit guten Bewertungen, eine Rückerstattung des Preises oder eine Ersatzlieferung angeboten. Weil ich das Teil ja haben wollte nahm ich die Ersatzlieferung. Riesen Fehler! Wieder was gelernt. Niemals eine Ersatzlieferung akzeptieren. Lieber erstatten lassen und neu bestellen. Denn abgesichert ist die dann gar nicht mehr. Der Fall wird geschlossen. Der Verkäufer muss keinen Nachweis erbringen, ob er jemals eine Ersatzliefeung los geschickt hat. Die Frist für eine schlechte Bewertung: seit Monaten abgelaufen. Warum sollte der Verkäufer also tatsächlich die Ersatzlieferung los schicken? Genau, es gibt keinen Grund. Selbst große Händler können das getrost ignoriern, denn sie haben ja rein gar Nichts mehr zu befürchten. Eigentlich dürfte es also eine Option auf Ersatzlieferung gar nicht geben, viel zu unsicher. Ich hab dann noch mal bei Paypal den selben Fall geöffnet. Dort hat der Verkäufer dann schon gar Nicht mehr reagiert. Man hat im Anschluss noch einige Tage zeit den das Geld zurück zu fordern wenn man sich mit dem Verkäufer nicht einig wird. Ich hatte die Frist auch im Hinterkopf, hatte aber wenig Hoffnung, da es ja schon letztes Mal trotz zugesprochenem Geld keines gab und Paypal mir sicher kein Recht gegeben hätte, da ja schon ein Fall bei Ebay mit "Ersatzlieferung" erfolgreich abgeschlossen war. Was ich an dieser Stele aber wieder äußerst mies fand ist, dass ich zwar vorhin eine Email von Paypal bekommen habe, dass die Frist für einen richtien Fall nun abgeschlossen sei und ich keinen mehr eröffnen kann. Ja super, so eine Mail koönnen sie schicken, aber so 1-3 Tage vorher kriegen sie es natürlich nicht hin mir ene Erinnerungs-Mail zu schicken. Mieser Service. 

 

Also, drei Mai reingefallen, drei Mal einiges versucht, drei Mal gescheitert. Käuferschutz hört sich immer so toll an und vielen hat er sicherlich auch geholfen. Aber verlassen kann man sich überhaupt nicht drauf. Und Anfängerfreundlich ist er Mal so gar nicht. Man muss schon viel Erfahrung und/oder einiges an Glück haben um davon profitieren zu können. 

Senior Member
Beiträge: 1.450
Registriert: ‎15-01-2012

Betreff: Der Käuferschutz von Ebay und Paypal konnten mich noch nie schützen, verlasst euch bloß nic

[ Bearbeitet ]
als Antwort auf markoeime

Hallo,

 

ist ja nicht schön was dir im Laufe der Jahre passiert ist,aber ne Ausfallquote von <1% find ich jetzt nicht hoch.Und ganz ohne Häme,DU und niemand anders hast 3x die Fristen versäumt weswegen die Fälle gegen dich entschieden wurden.

Zu dem Fall mit der Ersatzlieferung,auf diese Masche wäre ich auch fast reingefallen hätte ich nicht meine Forumserfahrung.Die Chinesen sind Weltmeister im Versprechen machen,aber Kreisklasse im halten davon.

 

Ich bin seit 15 Jahren Käufer bei Ebay,und habe schon oft erfolgreich den Paypal Käuferschutz in Anspruch genommen.Bleibt halt nicht aus wenn man viel kauft,da kommt man schon irgendwann an Nicht-/Schlechtlieferer oder Betrüger.Aber Ebay/Paypal hat mir dann eigentlich immer geholfen.

Community-Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: ‎11-12-2010

Betreff: Der Käuferschutz von Ebay und Paypal konnten mich noch nie schützen, verlasst euch bloß nic

[ Bearbeitet ]

@w_w_w*  schrieb:

DU und niemand anders hast 3x die Fristen versäumt weswegen die Fälle gegen dich entschieden wurden.


Ja klar. Aber eineseits sind die Fristen für Asien-Bestellungn viel zu kurz. Hätte ich immer fristgerecht den Käuferschutz in Anspruch genommen, hätte ich das mittlerweile villeicht schon dutzende Male gemacht, obwohl die Ware einfach noch länger unterwegs war und später angekommen ist als angegeben. Das ist ja auch nicht Sinn der Sache und verschärft nur das Mistrauen zwischen Kunden und Verkäufern unnötig. 

Und anderer Seits gibt es eine ganze Seite Optionen für Email-Benachrichtigungen und ich kriege gefühlt mehr Mals am Tag Werbe-Mails von Ebay. Aber eine kleine Vorwarnung, dass die Frist bald abläuft, die gibt es natürlich nicht!

Senior Member
Beiträge: 22.957
Registriert: ‎09-07-2010

Betreff: Der Käuferschutz von Ebay und Paypal konnten mich noch nie schützen, verlasst euch bloß nic

als Antwort auf markoeime

markoeime  schrieb:

w_w_w*  schrieb:

DU und niemand anders hast 3x die Fristen versäumt weswegen die Fälle gegen dich entschieden wurden.


Ja klar. Aber eineseits sind die Fristen für Asien-Bestellungn viel zu kurz. Hätte ich immer fristgerecht den Käuferschutz in Anspruch genommen, hätte ich das mittlerweile villeicht schon dutzende Male gemacht, obwohl die Ware einfach noch länger unterwegs war und später angekommen ist als angegeben. Das ist ja auch nicht Sinn der Sache und verschärft nur das Mistrauen zwischen Kunden und Verkäufern unnötig. 

Und anderer Seits gibt es eine ganze Seite Optionen für Email-Benachrichtigungen und ich kriege gefühlt mehr Mals am Tag Werbe-Mails von Ebay. Aber eine kleine Vorwarnung, dass die Frist bald abläuft, die gibt es natürlich nicht!


 

@markoeime

 

ganz sicher?

 

als Käuferin habe ich da zwar keine Erfahrung mit, aber wenn ich als Verkäuferin einen Nichtzahlerfall eröffne, gibt's rund 7 Tage vorher eine Mail, dass der Fall demnächst von eBay geschlossen wird, wenn ich das nicht mache

 

bzgl. der Fristen an sich: bei PP beträgt diese 180 Tage, das sollte doch eigentlich selbst für Chinakäufe ausreichen


***********************************************************************************************

Community-Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: ‎11-12-2010

Betreff: Der Käuferschutz von Ebay und Paypal konnten mich noch nie schützen, verlasst euch bloß nic

als Antwort auf hasjana
Bei Ebay nicht ganz sicher, aber bei Paypal kam nur eine Mail, dass die Frist abgelaufen ist. Da hat man zwar 180 Tage um den Verkäufer zu kontaktieren, aber ab dann nur 20 (?) Tage um Paypal zu kontaktieren, dass nichts dabei raus gekommen ist.
Community-Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: ‎11-12-2010

Betreff: Der Käuferschutz von Ebay und Paypal konnten mich noch nie schützen, verlasst euch bloß nic

als Antwort auf hasjana
Ich hab nun Mal zur Zeit nicht so viel Zeit. Die Zeit den Verkäufer zu kontaktieren hatte ich mir genommen. Der hat nicht geantwortet. Logisch und zu Vor kommend von Paypal wäre es dann, den Fall automatisch zu eröffnen, wenn 0 Antwort vom Verkäufer kommt. Dem hab ich ja den Fall schon geschildert, warum soll ich mir die selbe Arbeit noch mal machen und an Paypal schreiben. Die haben alle nötigen Informationen.

Bei so vielen unterschiedlichen Fristen, unterschiedlichen Benachrichtungs Handhabungen und Dingen die man beachten muss ist es einfach Glückssache, ob man alles richtig gemacht hat, wenn man dass nur alle paar Jahre mal braucht. Und das ist für mich dann ein mieser Service.