Senior Member
Beiträge: 22
Registriert: ‎26-02-2011
Akzeptierte Lösung
Käufer will nicht überweisen, nur Paypal

Hallo in die Runde!

 

Ich habe gerade eine unfreundliche Nachricht mit"Überweisung akzeptiere ich nicht. Haben Sie kein Paypal" erhalten.

Kein freundliches "Hallo" oder ähnliches.. 

Ich habe zwar Paypal, biete es aber nicht an. 

Hätte er freundlich nachgefragt, wäre ich nicht so skeptisch, aber so?

 

Wie seht ihr das?

 

Danke!

 

Gesamtes Thema betrachten
Senior Member
Beiträge: 43.416
Registriert: ‎31-12-2011
Beantwortet
als Antwort auf zaphood_beplebrox

Hallo zaphood_beplebrox

 

Wie gehe ich vor, wenn der Käufer einen Artikel nicht bezahlt?

 

http://pages.ebay.de/help/sell/unpaid-items.html

 

Du musst den Fall nach vier Tagen schließen, dann wird der Käufer verwarnt.

 

Und du bekommst deine Gebühren zurück.

 

Hier kannst du ihn sperren:

 

http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BidderBlockLogin

 

Und hier kannst du alle Bieter ausschließen die 2 oder mehr Verwarnungen haben.

 

 http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BuyerBlockPreferences

 

 

von zaphood_beplebrox am ‎06-05-2018 15:50
Vielen Dank für die Antwort!
Ich meinte eigentlich eher, ob ich darauf eingehen soll?
von peterkurer am ‎06-05-2018 15:53
@zaphood_beplebrox

Du bietest doch aus gutem Grund kein Paypal an. Oder?

Also, warum sollest du jetzt eine Ausnahme machen?
von zaphood_beplebrox am ‎06-05-2018 15:55
Er würde aber die Gebühren übernehmen. Was hat er für Vorteile?
von magnolia2xt am ‎06-05-2018 15:58
Geht es um ein Smartphone?
von neues_eu-recht am ‎06-05-2018 16:07
"Er würde aber die Gebühren übernehmen. Was hat er für Vorteile?"

Möchtest Du, dass PP Deine Kohle einfriert oder gar zurückbucht, wenn ein unzufriedener Käufer innerhalb von 180 Tagen (!) nach dem Kauf einen abweichenden Artikel meldet?

Ja?
Dann lass ihn halt per PayPal zahlen.
von zaphood_beplebrox am ‎06-05-2018 16:07
Ja, wird aber defekt verkauft
von peterkurer ‎06-05-2018 16:37 - bearbeitet ‎06-05-2018 16:37

@zaphood_beplebrox

Auch wenn du als defekt anbietest kann dein Käufer das Handy 180 Tage lang zurückgeben.

Darum ist dein Käufer so scharf auf PP

Er sieht ja an deinen Bewertungen das er bei dir auch überweisen könnte.

Oft sind das Käufer die glauben das Handy ist schnell repariert.

Geht das dann schief geben sie es einfach zürück auch wenn es dann noch defekter ist als vorher.

von zaphood_beplebrox am ‎06-05-2018 17:05
Dankeschön für die Entscheidungshilfe!