Community-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: ‎19-06-2017
Verkäufer verweigert es, seine Adresse preis zu geben.

Guten Tag, ein Verkäfuer aus Bochum, bei dem ich eine Schreibtischlampe erworben habe, hat sein Produkt zum Abholen oder zum versand 9€ angeboten. Da ich aus Dortmund komme und zufällig für die Woche ein Auto hatte, habe ich mich mit ihm auf einem Termin geeinigt. Er wollte mir jedoch nicht seine Adresse preis geben, bzw. erst eine halbe Stunde bevor man sich treffen sollte. Da ich kein Navi haben, und es sich daher um eine gründlichere Recherche handelt wie ich von a nach b komme, habe ich dem Verkäufe gesagt, das es so nicht geht, und ihm noch mal eine Frist gesetzt mir seine Adresse mitzuteilen. Er bereif sich dabei auf seine Rechte als Verkäufer, außerdem wolle er nicht, das jemand ohne sein Grundlos vor seinem Grundstrück wartet.

Darauf hin habe ich ihn nochmals geben mir seine Adresse zu geben, da ich sonst vom Kauf zurück treten müsse.

Vorraufhin er nur mit seinem "guten" Anwalt gedroht hatte, der sich bereits mit solchen Fällen auskennen würde.

Kann mir jemand weiterhelfen?

 

Andere Antworten: 0