Community-Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: ‎19-09-2012
Akzeptierte Lösung
Wer trägt das Risiko eines Transportschadens, wenn eine Ware (Buch) beim Versand beschädigt wurde?

Hallo!

Wer trägt das Risiko eines Transportschadens? In diesem Falle wurde ein Buch nach Auskunft des Käufers stark beschädigt. Muss ich den Kaufpreis erstatten?

Danke und Grüße!

Akzeptierte Lösung
Senior Member
Beiträge: 38.682
Registriert: ‎09-07-2010
Beantwortet
als Antwort auf corvus_lars

Hallo @corvus_lars

 

hast du dir darüber ein Foto zukommen lassen ?

 

Das Versandrisiko trägt zwar der Käufer

jedoch bist du als Verkäufer verpflichtet, die Ware so zu verpacken / polstern, das die Sendung den Transport unbeschadt übersteht

deshalb werden Versandkosten ausgewiesen, nicht Porto

solltest du also geschludert haben, so bist du in der Pflicht und kannst deine Nachlässigkeit, nicht dem K anlasten

 

der K ist so zu stellen, als habe er nicht gekauft

d.h. Versandkosten und Kaufpreis wären zu erstatten

smiley Wer immer die Wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes Gedächtnis leisten (Th.Heuss)
Andere Antworten: 1
Senior Member
Beiträge: 64
Registriert: ‎30-08-2016
Beantwortet
[ Bearbeitet ]
als Antwort auf corvus_lars

Das Versandunternehmer  kann für Transportschäden haftbar gehalten werden, die während der Zeit entstanden, als sich die Ware in seiner Obhut befand. Der Nachweis ist schwierig.

 

Weitere Einzelheiten könnten im Streitfall entscheidends sein

 

Ist der Beweis möglich?

 

Ist der Schaden mit Fotos dokumentiert bzw. gibt es äußere Schäden an der Verpackung?

 

Falls der Käufer nichts vorweisen kann und System dahinter steckt

 

- dazu in   "Für andere abgegebene Bewertungen"  nachsehen ob er das regelmäßig tat -

 

würde ich den Käufer knallhart damit konfrontieren und ihm eine Anzeige wegen Betrugs androhen,

 

ansonsten ersetzen, wenn Du Dir keine Negative einhandeln willst und der Preis gering war -

 

Nur eine Meinung - vllt haben andere bessere Ideen...