Community-Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: ‎02-08-2012
privates mitglied handelt gewerblich

Hallo ,

es ärgert mich maßlos das ein Mitglied welches mir aufgefallen ist hier gewerblich Handelt und als privat verkauft, ich habe dies schon mehrfach gemeldet , aber es passiert rein garnichts.

Was kann man tun? Warum unternimmt ebay hier nicht, denn das ist auch Käuferschutz, oder?

Ausserdem Steuerhinterziehung, Gwährleistungsbetrug und sonstige rechtliche Vergehen.

Gruß

Gesamtes Thema betrachten
Established Member
Beiträge: 3
Registriert: ‎09-06-2013
Beantwortet
als Antwort auf emmasfinchen

Hallo,

ich habe das gleiche Problem mit einem Verkäufer und habe diesbezüglich Ebay kontaktiert. Leider habe ich auch nur die Standart- E-Mail bekommen.

Als gewerblicher Verkäufer zahle ich einen Basisshop im Abo, ich biete einen kostenlosen Versand an, Umtausch und zahle Steuern.

Der private Verkäufer verkauft die gleichen Sachen wie ich, hat mittlerweile über 400 Teile, drin im Schnitt 15,- € billiger, zahlt keinen Basisshop, hat keinen Umtausch, ob er Steuern zahlt kann ich nicht sagen. Ich habe diesbezüglich mit dem Finanzamt gesprochen die sich bei Ebay die Verkaufszahlen des privaten Verkäufers anschauen werden. Solange er steuern zahlt interessiert es das Finanzamt nicht welche Anmeldung läuft. Jetzt stelle ich mir die Frage, wofür habe ich den Basisshop noch? Dann kann ich auch als privater Verkäufer verkaufen. Melde meine verkauften Sachen bei dem Finanzamt und alles ist gut. Alleine  das Porto durch Rüchnahme, die Hose passt nicht als Beispiel. Soviel Prozente kann mir Ebay garnicht geben. Mir geht es nicht darum jemanden anzuschwärzen. Nur als Beispiel, als seriöser, privater Verkäufer zahle ich keine Steuern.

Das zahle ich, machen wir denn Betrag mal glatt 20% bei 50,-€ sind das 10,- €, dann kommt der Versand dazu 5,- die der Kunde zahlt. 15,- sind weg. Dann hinzu der Basisshop, Umtausch etc.

 

-mir geht es nicht darum jemanden zu denunzieren der ein paar Teile verkauft. Nur über 400 Teile mit Etikett finde ich schon sehr heftig.

 

von nataschmetzge7 am ‎01-11-2017 13:59
Hallo @minus2007 hast du dich beim Finanzamt dahingehend erkundigt?
Darf ich meine Sachen wirklich als privater Anbieter verkaufen solange ich das bei der Steuer angebe?

Wie sieht es mit Mitbewerbern dann aus, können die mich trotzdem Abmahnen lassen, da es eigentlich ja nicht erlaubt ist so viele neue Artikel über einen privaten Account zu verkaufen.
Steht ja auch alles in den Hinweisen die ebay gibt, nur unternehmen tun die dagegen leider nichts.
von minus2007 am ‎02-11-2017 10:15
Hallo natanschmetzge7, ich finde es moralisch nicht richtig, wer verkauft im grossen Umfang, wie gewerblich sollte auch Steuern zahlen. Dem Finanzamt istes erstmal egal, haupsache es wird gezahlt. Dem Gewerbeamt nicht.
LG.
von rainbowwarrior86 am ‎24-11-2017 11:48
Jahre Später ist es immer noch gleich, sogar noch schlimmer. Ebay bietet die Plattform an aber nicht die Verantwortung und schafft für diese Verbrecher ein geborgenes Nest.