Community-Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: ‎26-04-2017
Käufer will Versand ins Ausland, obwohl ich keine Anbiete, Ignoriert Nachrichten, neg. Bewertung

Hallo,

 

ich habe ein iPhone eingestellt (262939739700) und es wurde von numerique14 gekauft. Geboten hat er kurz vor Ende (also etwa 2 Sekunden vor Ende laut Liste). Gleich nach dem Erwerb hat er mir geschrieben: 

 

Können Sie bitte senden Sie nach Frankreich. Ich habe viele Pakete aus Deutschland erhalten. Es wird kein Problem sein.
Es kostet nur 8,20 € versichertes Paket (100€) 500g mit der Deutsche Post-Service. Ich kann den Extrapreis von 8,20 € bezahlen.

Klicken Sie auf diesen Link, um Fotos zu sehen.
http://i.imgur.com/9L6Czov.jpg?1

http://i.imgur.com/WlxMreL.jpg

Von Deutsche Post : Sie können senden in einem Karton – max. grenze (25cm x 25cm x 15cm(höhe))

 

Meine Antwort war, dass ich das schon machen kann, aber dann auf Zahlung via Überweisung bestehe.

 

Der Grund ist folgender: Ich habe mal ein iPad verkauft (etwa drei Jahre her), der Käufer damals hat einen ähnlichen Wortlaut verwendet. Ich habe dem zugestimmt und etwa zwei Wochen später wurde ein Fall auf Paypal gemeldet. Es hat mich gut ein halbes Jahr gekostet, bis ich dann doch noch irgendwie geschafft habe ein Teil des Gelden zu bekommen. Im letzten Jahr habe ich für meinen Mann sein iPhone verkauft und da kam wieder so eine Nachricht nach dem Kauf. Auch aus Frankreich. Und mit ähnlichem Text. Da habe ich etwas länger gezögert und eBay teilte mir dann drei Tage später mit, dass der Account des Käufer kompromitiert war. Auf meinen Vorschlag kam dann die Antwort:

 

Hallo, 
   
Ich danke Ihnen sehr… 
   
Ich warte auf Ihre Ebay Rechnung.  
   
59 + 8,20 = 67,20€ Danke.. 
   
Ich habe versucht, durch paypal..But die Schaltfläche "Weiter" zu zahlen ist deaktiviert ... Bitte gehen Sie zu Ihrem account..and klicken Sie auf die Option "Senden Gesamtbetrag an den Käufer" oder "senden Rechnung" 
   
Sie können eine Rechnung nur von einem Computer senden. 
   
**** 
Rechnung senden 
   
Nachdem ein Artikel verkauft wurde, können Sie eine Rechnung an den Käufer senden. 
So senden Sie Zahlungsinformationen: 
   
1. Gehen Sie zu Mein eBay. 
   
2. Klicken Sie im Bereich Verkauft auf Noch nicht bezahlt. 
   
3. Wählen Sie den Eintrag, den Sie in Rechnung stellen möchten, und klicken Sie dann im Drop-down-Menü Aktion auf Zahlungsinformationen senden. 
   
Hinweis: Sie können eine neue oder bearbeitete Rechnung innerhalb von 30 Tagen nach Verkauf des Artikels senden. 
   
   
**** 
   
   
- Numerique14 
   

Ich habe ihm noch mal erklärt, warum ich kein Paypal möchte und warum ich ins Ausland nur in Verbindung mit Überweisung verschicke. Es wäre nicht das erste Mal, nur das alle anderen Käufer immer VORHER gefragt haben, ob das möglich ist und was es kosten würde. Sie haben von mir niemals verlangt, dass ich ins Ausland versende, obwohl ich gar keinen Versand ins Ausland anbiete. Geschweige denn mit kopierten Standardtexten.

 

Ein Tag später kam dann die Antwort: Warten auf Ihre PayPal-E-Mail-Adresse. 

Zu dem was ich geschrieben habe absolut keine Reaktion. Und das war mir dann zu bunt. Ich bin auf "Käufer melden" gegangen und habe den Sachverhalt geschildert. Da werder von eBay noch von dem Käufer noch was kam, habe ich ich einen Kaufabruch wegen falscher LIeferadresse (gab keinen passenderen Punkt) gestartet. Die Antwort war eine negative Bewertung, mit folgender Unterstellung: Verkäufer zwingt mich per Banküberweisung bezahlen.Um Paypal Schutz zu vermeiden

Und das stimmt so nicht. 

 

Ich wollte noch einmal mit dem Käufer Kontakt aufnehmen, aber egal an welcher Stelle ich ein auf Kontakt aufnehmen klicke, bekomme ich eine Fehlerseite, so dass ich ihm nichts schreiben kann. Das passiert nur bei diesem Käufer. Den Punkt "Bewrtung abgeben" gibt es auch nicht mehr, vermutlich, wegen des Kaufabbruchs (in dem Fall wohl selber schuld). 

 

Ich räume ja ein, dass ich mich eventuell irre und es ein seriöser Käufer ist. Aber sonderlich vertrauensvoll kam er mir jetzt nicht entgegen, vor allem, wenn er meine Nachrichten einfach ignoriert und auf diese Weite antwort. Vor allem wurmt mich jetzt aber die Sache mit der negativen Bewertung. Und ich habe keine Ahnung, was ich als nächstes machen soll, weil ich das so nicht auf mir sitzten lassen möchte. Welche Möglichkeiten habe ich? 

 

MfG

 

LittleLoreley

 

Gesamtes Thema betrachten
Community-Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: ‎13-02-2018
Beantwortet
als Antwort auf littleloreley

Falsch: Banküberweisung ist nicht sicher.
Käufer und Verkäufer: Vorsicht: Paypal ist das Beste. Nach meiner Erfahrung war paypal Urteil zu 95% korrekt.
Nur 5%, ich hatte Probleme. weil sie die echte Tracking-Nummer nicht verifiziert haben. Laut paypal, wenn das Paket die Stadt des Käufers erreicht, denkt paypal, dass das Paket geliefert wird. das ist nicht richtiges judjement. Ich hatte dieses Problem. Deshalb gebe ich 95% richtig.
Ich habe keine 8 Pakete erhalten, die mir nie geliefert wurden. aber Paypal gilt als geliefert. Deshalb gebe ich 5% nicht korrekt. Ich habe alle Beweise (A-Z) für meine Aussage, die hier gemacht wird. Wie auch immer in unserem Leben ist nichts 100% perfekt und sicher.
Für mich: Paypal ist top und am besten, um Artikel zu kaufen und zu verkaufen.